30% de rabais pour les 30 ans

Lausanne entdecken

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Stadt Lausanne aus ungewöhnlichen Blickwinkeln vor. Tatsächlich lohnt es sich, die unzähligen versteckten Schätze der Waadtländer Hauptstadt zu erkunden. Hier unsere Tipps!

Die Olympastadt und Kantonhauptstadt Lausanne ist die angesagte, dynamische Stadt der Westschweiz schlechthin. Die Universitäten UNIL und EPFL machen sie zu einem Anziehungspunkt für Studierende, was die Vielzahl trendiger Orte des Nachtlebens erklärt.

Doch auch tagsüber ist Lausanne eine facettenreiche Stadt. Die Nähe des Sees und der Natur ermuntert zu langen Spaziergängen an der Sonne. Auch Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten: Das Olympische Museum sowie Kunstgalerien sind das ganze Jahr über geöffnet.

Abgesehen von diesen bekannten Highlights birgt Lausanne etliche originelle versteckte Schätze, die wir im Folgenden gern für Sie enthüllen.

Entdecken Sie die beiden unterirdischen Flüsse Flon und Louve

Kaum jemand weiss, dass unter der Stadt zwei unterirdische Flüsse fliessen: Flon und Louve. Beide wurden vor über 100 Jahren in Tunnel verlegt. Ein Platz und ein Quartier von Lausanne sind nach ihnen benannt. Dennoch ist es nicht unmöglich, einen Blick auf die Louve zu werfen … und zwar im Parkhaus La Riponne! Im 3. Untergeschoss gibt ein Bullauge einen verblüffenden Blick auf den Fluss frei.

Finden Sie die inkrustierte Zange am Place de la Riponne

Der Place de la Riponne, der vor allem als betriebsamer Platz mit Märkten und zahlreichen Food Trucks bekannt ist, birgt ein ungelöstes Rätsel: eine Zange, die in einem der tausenden Pflastersteinen eingebettet ist. Über dieses Werkzeug wird viel spekuliert: 2016 kam sogar ein Buch zu dem Thema heraus! Wenn Sie der Sache selbst nachgehen möchten, suchen Sie in der Nähe der Bänke in Richtung des Palais de Rumine, links neben Blumenkästen.

Besichtigen Sie das Schweizer Filmarchiv

Die Filmkunst nimmt in Lausanne einen bedeutenden Platz ein, denn hier befindet sich das Schweizer Filmarchiv. Neben ihrer Rolle des zentralen Filmarchivs des Landes organisiert die Einrichtung regelmässig Retrospektiven der grossen Meister der Traumfabrik wie Jean-Luc Godard oder Stanley Kubrick: ein Muss für Filmfans!

Bewundern Sie die Sammlungen der Collection de l‘Art Brut und des MUDAC

Die Collection de l‘Art brut de Lausanne ist ein besonderes Kunstmuseum, dessen Besuch sich lohnt. Sein Konzept besteht darin, die Werke autodidaktischer oder am Rande der Gesellschaft lebender Künstler zur Geltung zu bringen. Die Sammlung wird durch zahlreiche temporäre Ausstellungen ergänzt. Eine faszinierende Tuchfühlung mit einer noch unzureichend bekannten Kunstrichtung!

Das wesentlich bekanntere MUDAC (Museum für Design und angewandte Kunst) ist im „Maison Gaudard“, einem prächtigen renovierten Bau aus dem Mittelalter untergebracht. Das Haus ist eine gelungene Synthese aus Modernität und Tradition, die alle Kunst- und Designliebhaber begeistert.

Ein paar unumgängliche Adressen: