30% de rabais pour les 30 ans

Wie gut kennen Sie St. Gallen wirklich?

Wir schlagen Ihnen vor, ein anderes Sankt Gallen zu entdecken und weitab von den Klischees mit uns auf Schatzsuche zu gehen.

Sankt Gallen, die achtgrösste Stadt der Schweiz, zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Weltberühmt sind seine Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften (HSG) und natürlich sein Stift, eines der reichsten Klöster des Mittelalters. Die Stiftsbibliothek besitzt einen der bedeutendsten Bestände frühmittelalterlicher deutschsprachiger Handschriften Europas. Doch Sankt Gallen ist auch für seine Stickerei bekannt, die grosse Couturiers für ihre Kreationen verwenden. Darüber hinaus wird die Stadt jedes Jahr zum Treffpunkt der Bauernwelt während der berühmten, traditionellen OLMA-Messe (die 78. Ausgabe ist vom 7.-12. Oktober 2021 geplant). Abgesehen von dieser Vielfalt an Highlights lohnt es sich, weniger bekannte Spezialitäten als die St. Galler Bratwurst zu entdecken.

Wussten Sie das schon?

Der FC St. Gallen ist der älteste Fussballclub Kontinental-Europas und der renommierteste der Ostschweiz. Er wurde am 19. April 1879 gegründet. In den 1880er Jahren entstanden mehrere Fussballvereine in der Stadt und ihrer Umgebung, aber früher oder später wurden sie alle in den FC integriert. Bei dem ältesten dokumentierten Spiel, das am 1. Mai 1892 ausgetragen wurde, verlor der FC St. Gallen 0 zu 1 gegen die Zürcher Grasshopper.

Fondue im Sommer ist nicht verboten!

Würden Sie Ihren Freunden oder Ihrer Familie gern eine schöne Überraschung bereiten? Bestellen Sie einen Fondue-Rucksack! Er enthält alles Nötige: Käsemischung nach Wunsch, Wein, Utensilien, Campingkocher und frisches Brot. Wenn Sie nach den Drei Weieren emporgewandert sind und im frischen Wasser gebadet haben, werden Sie das Fondue mit Ausblick auf die Stadt geniessen!

Als Alternative steht der Feinschmecker-Picknickkorb zur Verfügung. Bestellen Sie mindestens 48 Stunden im Voraus, denn bei Kündig Feinkost wird alles nach Wunsch vorbereitet (das Haus bietet eines der grössten Käsesortimente der Schweiz). Nach dem Ausflug braucht man nur die Utensilien wieder abzugeben.

 

Die grösste Outdoor-Lounge der Schweiz

Die Stadtlounge verwandelt das Bleicheli-Quartier in eine rund um die Uhr zugängliche Spiel-, Relax- und Business-Oase. Die Idee für dieses ungewöhnliche Projekt einer „Stadtlounge“ hatte ein berühmtes Duo: der Architekt Carlos Martinez und die Multimedia-Künstlerin Pipilotti Rist. Wie in einer Lounge breitet sich ein roter Teppich aus, und schwebende Design-Leuchtkörper tauchen das Quartier in unterschiedliche, dezent wechselnde Lichtstimmungen. Für diese Beleuchtungs-Szenerie wurde Pipilotti Rist 2008 mit dem internationalen City-People-Light-Award ausgezeichnet.

Bewundern Sie die 111 Erker

Im Mittelalter und in der Renaissance dienten Erkerfenster nicht nur als zusätzliche Lichtquelle, die an bestehende Häuser angebaut wurden. Für reiche Bürger und Kaufleute waren sie auch ein Mittel, um ihren Reichtum und ihre Kultiviertheit zur Schau zu stellen. Je reicher das Dekor der Erker desto wohlhabender waren die Besitzer. An einigen dieser Vorbauten vermitteln Grimassen und Figuren mit herausgestreckter Zunge eine eindeutige Botschaft:  „Ich bin reicher als du!“

Ein Buch enthält alles Wissenswerte: „Erker der Stadt St. Gallen“ von Doris Bentele-Baumann.

 Was es sonst noch zu entdecken gibt:

  • Vielleicht sind Sie schon einmal an dem kleinen Kolorit Laden in der Altstadt vorbeigegangen? Wussten Sie, dass der Laden ausschliesslich nützliche Gegenstände, Geschenke, Souvenirs, Kunsthandwerk-, Kunst- und Designobjekte aus der Region anbietet? Einige Artikel sind Einzelstücke. Ein Beweis für die Vielfalt des lokalen Handwerks! Ein Teil der Objekte wird von Menschen mit Behinderung gefertigt.
  • Das Roggwiller Stübli und sein berühmter Appenzeller Biber bestehen seit 1941. Mit seinem scharlachroten Teppichboden und seinen roten Samtsesseln erinnert das Café tatsächlich an eine gemütliche Wohnstube. Es zählt zu den schönsten Cafés der Schweiz.