30% de rabais pour les 30 ans

Zürich einmal anders!

10/09/2021

Gare de Zurich

Wir schlagen Ihnen vor, Zürich aus einem ungewohnten Blickwinkel zu entdecken und seine verborgenen Schätze zu erkunden, weitab von den Klischees und vom Finanzzentrum.

Die Stellung Zürichs als herausragendes Wirtschafts- Finanz-, Wissenschafts- und Kunstzentrum des Landes ist unangefochten. Wer kennt nicht das Seeufer, die Altstadt, das Frauenmünster … Doch wir haben für Sie ein paar Perlen aufgespürt, die nicht auf Wikipedia oder in Touristenführern verzeichnet sind. Zürich ist mehr als eine Grossstadt. An guten Ideen für originelle Ausflüge und spannende oder entspannende Erlebnisse fehlt es nicht. Das Angebot ist riesig, und wir haben für Sie eine subjektive Auswahl für Gross und Klein getroffen!

Originelle Mittagspause: im Kino Arthouse Le Paris schaut man sich zum Sandwich-Lunch die neueste Vorpremiere an

Das LunchKino ist aus der Motivation entstanden, allen LiebhaberInnen von Studiofilmen ein besonderes Kinoerlebnis zu bieten. Das Rezept ist einfach und unnachahmlich: Zu Sandwich und Softdrink schauen sich Filmfans in der Mittagszeit einen brandneuen Streifen an. Das LunchKino zeigt nur ausgewählte Filme, oft Preisträger oder Publikumslieblinge der Filmfestivals Cannes, Venedig, Berlin oder Locarno.

Das erste Waldlabor der Schweiz wurde am 4. September 2020 eröffnet

In diesem Freilichtlabor auf dem Hönggerberg kann man sich mit historischen, aktuellen und zukünftigen Formen der Waldpflege und -wirtschaft vertraut machen. Anders ausgedrückt: man erfährt, wie der Mensch den Wald verändert, indem er ihn nutzt.

Dieser Lern-, Erlebnis- und Forschungsort erstreckt sich auf einer Fläche, die 200 Fussballfeldern entspricht. SchülerInnen verfügen so über ein Klassenzimmer im Freien, SpaziergängerInnen und Familien über einen erlebnisreichen und erholsamen Wald, Fachleute über einen Forschungsstandort.

Es wird empfohlen, Ihr Smartphone mitzubringen, denn eine spezielle App informiert Sie über den Klimawandel, die Biodiversität des Waldes und die 150 mitteleuropäischen Baum- und Straucharten.

 

Hier kommen Architektur- und Fleischliebhaber auf ihre Kosten

Die erste urkundliche Erwähnung einer „Metzg“ in Zürich geht auf das Jahr 1226 zurück. Der Schlachtbetrieb Zürich AG (SBZ) wurde am 1. August 1909 am Stadtrand eröffnet. Inzwischen hat sich das Stadtgebiet so ausgebreitet, dass der Betrieb unweit des berühmten Letzigrunds mitten in Zürich liegt, in der Nähe des Bahnhofs Zürich Hardbrücke. In der Kantine können sich BesucherInnnen in Gesellschaft der Lieferanten und Mitarbeitenden Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.00 Uhr (Mittwoch von 9.00 bis 12.00 Uhr) stärken. Im Feinkostladen lässt schon der Anblick der Fleischwaren das Wasser im Munde zusammenlaufen. Der unter Denkmalschutz stehende Bau gehört der Stadt Zürich. Er mutet wie ein Bahnhof an, obwohl er diese Funktion nie erfüllte.

Was es sonst noch zu entdecken gibt …

  • Gönnen Sie sich einen Mocktail oder Cocktail vom Barkeeper of the year 2020, in der Bar am Wasser! Nachdem die Bar am Wasser 2019 bereits den Award der besten Newcomer Bar gewonnen hatte, wurde Dirk Hany nicht nur zum besten Schweizer Barkeeper* 2020 gekürt, sondern sein Team zudem zum besten Barteam des Jahres. Nach den Wettbewerbsregeln muss der beste Barkeeper (m/w) des Jahres in Vollzeit in einer Bar tätig sein und mit Gastfreundschaft, Kreativität und Fachwissen überzeugen.
  •  Wie wär‘s mit einem Frühstück oder Mittagessen in einem Blumenladen? Die Hilti Pflanzbar in der Talstrasse serviert Ihnen Ihren Kaffee oder Ihre vegetarische Mahlzeit inmitten ihrer Blumen, Grünpflanzen und Deko-Objekte. Eine echte grüne Oase mitten in der Stadt. Sie können die Pflanzbar auch für ein privates Event mieten.
  • Das Café La Stanza, wenige Schritte vom Paradeplatz und vom idyllischen Schanzengraben entfernt und beliebter Banker-Treffpunkt, versetzt Sie in ein italienisches Ambiente: Espresso und Cappuccino frische Sfogliatelle, warme Focacce, Salate und hausgemachte Pasta! Abends treffen sich die Banker hier zum Afterwork.